Allgemeine Geschäftsbedingungen
für Onlinebuchungen von Veranstaltungen und Seminaren
des Verbands der Konferenzdolmetscher im BDÜ

1. Geltungsbereich
Die folgenden Teilnahmebedingungen gelten für alle Seminare, Trainings- und Workshops (Veranstaltungen) des VKD.
2. Anmeldung, Rechnung und Zahlungsnachweis
a) Anmeldung

Die Teilnehmer können sich online, schriftlich, in Textform, per Telefax oder E-Mail zu einer Veranstaltung anmelden. Die Anmeldung muss den Namen, Vorname des Teilnehmers, dessen E-Mailadresse sowie die Kursbezeichnung, Datum und Ort der Veranstaltung enthalten. Der vergünstigte Mitgliedsbeitrag gem. Ziffer 3 dieser Bedingungen kann nur berücksichtigt werden, wenn die Mitgliedschaft bei der Anmeldung angegeben wurde.
Die Anmeldungen sind rechtsverbindlich und können nur noch gem. den Bedingungen der Ziffer 6. und 7. storniert werden.
b) Rechnung
Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, stellt der VKD die Rechnung über die Veranstaltungsgebühren. Die Höhe der Teilnahmegebühr ist in der Rechnung angegeben und gilt pro Teilnehmer. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen Umsatzsteuer. Soweit in der Seminarbeschreibung nicht etwas anderes angegeben ist, sind in der Teilnahmegebühr das Mittagessen und die Pausenverpflegung für die Seminarteilnehmer enthalten. Anfallende Fahrtkosten, Hotelkosten und sonstige mit der Teilnahme verbundenen Nebenkosten sind in der Teilnahmegebühr nicht inbegriffen.
c) Zahlungsnachweis
Die Zahlung der Veranstaltungsgebühr ist spätestens am Seminartag nachzuweisen (Kontoauszug; Überweisungsauftrag etc.). Sollte der Teilnehmer die Zahlung nicht belegen können, kann der VKD das Mitglied von der Teilnahme ausschließen.
3. Vergünstigter Mitgliedsbeitrag
Neben den Mitgliedern des VKD und des BDÜ können noch Mitglieder der FIT-Mitgliedsverbände (z.B. ITI, Universitas, VÜD, ASTTI, ADÜ-Nord und aticom) Mitglieder der tecom und des DTT, Mitglieder des VDÜ und des CHARTERED Institut of Linguistic zum vergünstigten Mitgliedsbeitrag teilnehmen. Dies gilt jedoch nur dann, wenn die Veranstaltungsbeschreibung einen vergünstigten Mitgliedsbeitrag vorsieht und bereits bei der Anmeldung die Mitgliedsnummer angegeben wird.
4. Beginn, Dauer und Änderungen
a) Beginn und Dauer

Der Beginn und die Dauer der Veranstaltungen, den Veranstaltungsort und die Veranstaltungszeiten können die Teilnehmer der Seminarbeschreibung entnehmen.
b) Änderungen
Der VKD ist grundsätzlich berechtigt, zumutbare und dem Veranstaltungszweck dienende Änderungen vorzunehmen. Unwesentliche inhaltliche oder zeitliche Abweichungen vom vorgesehenen Ablauf berechtigten nicht zur Minderung der Veranstaltungsgebühr.
5. Nutzungs- und Urheberrechte
Die Nutzungs- und Urheberrechte an Veranstaltungsinhalten und sämtlichen Veranstaltungsunterlagen stehen dem Referenten/Seminarleiter oder dem VKD zu. Veranstaltungsunterlagen dürfen weder als Ganzes noch in Teilen vervielfältigt, veröffentlich, fotokopiert, auf elektronische Medien übertragen oder gespeichert oder in anderer Form verbreitet werden. Auch eine Veränderung oder Ergänzung ist nicht gestattet. Das akustische Aufzeichnen, Fotografieren oder Filmen ist während des Seminars nicht gestattet.
6. Absagen der Veranstaltung durch den VKD
a)Absage

Der VKD ist berechtigt, eine Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl, Erkrankung des Referenten oder aufgrund sonstiger nicht zu vertretender Umstände abzusagen. In diesem Fall informiert der VKD die Veranstaltungsteilnehmer möglichst frühzeitig per E-Mail über die Absage und erstattet bereits gezahlte Veranstaltungsgebühren zurück, sofern nicht ein Ersatztermin angeboten bzw. vereinbart werden kann.
b) Kostenerstattung
Darüber hinausgehende Kosten, wie z.B. Stornogebühren für Fahrkarten, Mietwagen etc. oder sonstige nutzlos aufgewendete Fahrtkosten werden in den Fällen der Ziffer 6. a) nicht erstattet.
7. Stornierung der Anmeldung durch den Veranstaltungsteilnehmer
a) Bearbeitungsgebühr

Der Veranstaltungsteilnehmer ist grundsätzlich bis spätestens 12 Wochen vor der Veranstaltung (Eingang in der Geschäftsstelle des VKD) berechtigt, schriftlich oder per E-Mail die verbindliche Anmeldung zu stornieren. Im Falle einer rechtzeitigen Stornierung fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30 €.
b) Pflichtangaben
Die Stornierung erfolgt unter Angabe von Kontonummer und Bankleitzahl, da ansonsten der gezahlte Betrag nicht erstattet werden kann.
c) Spätere Stornierungen
Bei späteren Stornierungen oder Nichterscheinen in der Veranstaltung ist die volle Veranstaltungsgebühr zu zahlen; eine Rückerstattung bereits gezahlter Gebühren findet nicht statt.
d) Ersatzteilnehmer
Der Veranstaltungsteilnehmer ist jedoch berechtigt, vor der beginnenden Veranstaltung einen Ersatzteilnehmer unter Angabe von Namen und Anschrift nebst einer Anmeldeerklärung des Ersatzteilnehmers zu benennen. Für diesen Ersatzteilnehmer gelten dieselben Teilnahmebedingungen.
e) Außerordentliche Kündigung
Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Erkrankungen des Teilnehmers oder eine berufliche Verhinderung stellen grundsätzlich keinen wichtigen Grund dar.
8. Widerrufsrecht des Teilnehmers als Verbraucher
Nimmt der Teilnehmer als Verbraucher gem. § 13 BGB an der Veranstaltung teil, kann er seine Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: BDÜ Verband der Konferenzdolmetscher im BDÜ, Postfach 160722, 60070 Frankfurt/Main, Telefon: 0800 8532383, FAX 01805853463, E-Mail: gs@vkd.bdue.de.
9. Haftung
a) Eigentumsverlust

Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Der VKD übernimmt keine Haftung für etwaigen Eigentumsverlust am Veranstaltungsort. Insbesondere haftet der VKD nicht für das Fehlverhalten von Angestellten des Anbieters im Veranstaltungsraum.
b) Haftungsbeschränkung
Der VKD haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der VKD ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Unter einer wesentlichen Vertragspflicht ist eine Pflicht zu verstehen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. In diesem Fall sind die Schadenersatzansprüche für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Vertragstypisch vorhersehbare Schäden sind solche, die dem Schutzzweck der jeweils verletzten vertraglichen oder gesetzlichen Norm unterfallen. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet der VKD im selben Umfang.
10. Datenschutz
Der Teilnehmer ermächtigt den VKD, die im Zusammenhang mit dem Abschluss des Vertrages enthaltenen Daten über Kunden im Sinne des Datenschutzgesetzes zu speichern und zu verarbeiten, soweit dies für die Vertragsabwicklung erforderlich ist. Zur Durchführung der Veranstaltung sind Erhebungen, Verarbeitungen und Nutzung von personenbezogenen Daten des Teilnehmers zwingend erforderlich. Der VKD behandelt die Daten vertraulich und wird sie, mit Ausnahme des jeweiligen Referenten, nicht an Dritte weitergeben. Kontaktdaten des jeweiligen Veranstaltungsteilnehmers könnten nur mit seiner ausdrücklichen Zustimmung an weitere Teilnehmer der jeweiligen Veranstaltung weitergegeben werden.

Widerrufsrecht

Ist der Kunde Verbraucher, dann gilt für ihn das folgende Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Verband der Konferenzdolmetscher im BDÜ
Postfach 160722
60070 Frankfurt/Main
Tel. 0800 8532383
Fax 0180 5853463
E-Mail: gs@vkd.bdue.de

Datenschutz

Der Kunde ermächtigt den Ausrichter des Seminars, die im Zusammenhang mit dem Abschluss des Vertrages erhaltenen Daten über den Kunden im Sinne des Datenschutzgesetzes zu speichern und zu verarbeiten, soweit dies für die Vertragsabwicklung erforderlich ist. Eine Weitergabe der Daten an Dritte außerhalb des BDÜ findet außer bei gesetzlichen oder behördlichen Mitteilungspflichten nur mit Zustimmung des Kunden statt.

Es werden nur die im Anmeldeformular angegebenen Daten des Kunden gespeichert.


Verbraucher:
§ 13 BGB - Verbraucher

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Unternehmer:
§ 14 BGB Unternehmer

(1) Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.