Allgemeine Geschäftsbedingungen
für Onlinebuchungen von Veranstaltungen und Seminaren
des BDÜ Landesverbands Saar

Anmeldung und Zahlung des Teilnahmebeitrags

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich online über die Webseite des BDÜ Bundesverbandes (www.bdue.de). Die Anmeldefrist endet, wenn nicht anders angegeben, 15 Tage vor Beginn der Veranstaltung. Anmeldungen sind verbindlich, sobald sie vom BDÜ Landesverband Saar e.V. bestätigt werden. Mit der Bestätigung der Anmeldung ist der Teilnahmebeitrag sofort fällig.

Der Frühbucherpreis gilt nur bei Zahlungseingang auf unserem Konto (s.u.) bis zum angegebenen Zeitpunkt.

Der Teilnahmebeitrag muss grundsätzlich bis spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn auf unserem Konto eingehen.

Rücktritt des Veranstalters

Sollten sich bis zum Anmeldeschluss der jeweiligen Veranstaltung nicht genügend Teilnehmer angemeldet haben, behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall werden alle angemeldeten Teilnehmer benachrichtigt und erhalten die Teilnahmegebühr zurück. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Im Fall, dass wir das Seminar kurzfristig aus wichtigem Grund absagen müssen (z.B. Erkrankung des Referenten), erstatten wir die gesamte Teilnahmegebühr zurück. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Rücktritt des Teilnehmers

Anmeldungen können bis spätestens vier Wochen vor der Veranstaltung (Datum des Poststempels, Eingangsdatum der E-Mail) in unserer Geschäftsstelle kostenfrei rückgängig gemacht werden. Bei Abmeldungen später als vier Wochen und bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr einbehalten. Danach sowie bei Nichterscheinen sind die gesamten Gebühren zu entrichten.

Die Abmeldung ist unter Angabe von Kontonummer und BLZ in schriftlicher Form einzureichen, da der bezahlte Beitrag sonst nicht erstattet werden kann.

Ersatzteilnehmer können ohne Mehrkosten gestellt werden. Bei Erkrankung kann eine Abmeldung ohne Stornierungskosten vorgenommen werden, wenn eine Bescheinigung des behandelnden Arztes vorgelegt wird.

Ermäßigungen

Vollmitglieder, auch wenn sie noch ein Zweitstudium absolvieren, können nicht den Status eines Studentenmitglieds beanspruchen.

Mitglieder des DTT, der tekom und der Mitgliedsverbände der FIT (z. B. ADÜ Nord, aticom, Universitas, ASTTI) genießen die Konditionen der BDÜ-Mitglieder.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des BDÜ LV Saar.

Konto-Angaben

Bitte zahlen Sie Ihren Teilnahmebeitrag per Überweisung auf das Konto 670 641 70, Sparkasse Saarbrücken, BLZ 590 501 01 (Namen des Seminarteilnehmers und Seminarcode bitte eindeutig angeben).

Widerrufsrecht

Ist der Kunde Verbraucher, dann gilt für ihn das folgende Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

BDÜ Landesverband Saar
Mainzer Straße 100
66121 Saarbrücken
Tel. 0681 9581637
Fax 0681 9581638
E-Mail: sl@bdue.de

Datenschutz

Der Kunde ermächtigt den Ausrichter des Seminars, die im Zusammenhang mit dem Abschluss des Vertrages erhaltenen Daten über den Kunden im Sinne des Datenschutzgesetzes zu speichern und zu verarbeiten, soweit dies für die Vertragsabwicklung erforderlich ist. Eine Weitergabe der Daten an Dritte außerhalb des BDÜ findet außer bei gesetzlichen oder behördlichen Mitteilungspflichten nur mit Zustimmung des Kunden statt.

Es werden nur die im Anmeldeformular angegebenen Daten des Kunden gespeichert.


Verbraucher:
§ 13 BGB - Verbraucher

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Unternehmer:
§ 14 BGB Unternehmer

(1) Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.