Allgemeine Geschäftsbedingungen
für Onlinebuchungen von Veranstaltungen und Seminaren
des BDÜ Landesverbands Berlin-Brandenburg

Anmeldungen
Die Anmeldung erfolgt, wenn in der Ankündigung nicht anders angegeben, online über die Website des BDÜ–Landesverband Berlin-Brandenburg (www.bdue-berlin.de) oder über die Website des BDÜ (www.bdue.de). Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Die Warteliste dient dem Landesverband dazu, bei großem Interesse ein Zweitseminar anzubieten bzw. bei Freiwerden eines Platzes für die Veranstaltung/das Seminar den Personen auf der Warteliste ggf. die Möglichkeit zu geben, nachzurücken.

Falls nicht anders beschrieben, ist mit der Bestätigung der Anmeldung in Form der Rechnung bzw. mit der Bestätigung der Durchführung der Veranstaltung/des Seminars der Teilnahmebeitrag sofort fällig. Teilnahmebestätigungen für Seminare werden am Tag des Seminars ausgestellt und übergeben.

Der Frühbucherpreis gilt nur bei Zahlungseingang auf unserem Konto bis zum in der Ausschreibung angegebenen Zeitpunkt. Der Teilnahmebeitrag muss jedoch grundsätzlich spätestens eine Woche vor der Veranstaltung/dem Seminar auf unserem Konto eingehen.

Mitgliederpreise gelten nur, wenn die Teilnehmer/innen bei der Anmeldung den Mitgliedstatus innehatten bzw. ihn rückwirkend bekommen. Das Einreichen eines Aufnahmeantrags entbindet nicht davon, die Zahlung innerhalb der jeweiligen Frist zu leisten.

Stornierungen
- der Veranstaltung/des Seminars seitens des Landesverbandes
Sollten sich bis zum Anmeldeschluss der/des jeweiligen Veranstaltung/Seminars nicht genügend Teilnehmer/innen angemeldet haben, behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall werden alle angemeldeten Teilnehmer/innen benachrichtigt und erhalten die bereits bezahlte Teilnahmegebühr zurück. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Sollten wir die Veranstaltung/das Seminar kurzfristig aus wichtigem Grund absagen (z. B. wegen Erkrankung des Referenten/der Referentin), erstatten wir die gesamte Teilnahmegebühr zurück. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Sollten wir eine Ersatzreferentin/einen Ersatzreferenten stellen müssen, werden alle angemeldeten Teilnehmer/innen so früh wie möglich benachrichtigt und gefragt, ob sie ihre Anmeldung aufrechterhalten möchten. Für die Antwort auf diese Anfrage wird eine angemessene Frist festgelegt. Den angemeldeten Personen, die ihre Anmeldung nicht aufrechterhalten, wird die gesamte Teilnahmegebühr zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

- der Teilnahme seitens der Teilnehmer/innen
Anmeldungen können bis spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung/dem Seminar (Datum des Poststempels, Eingangsdatum der E-Mail in unserer Geschäftsstelle) in Textform unter Angabe der Bankverbindung (IBAN und BIC) rückgängig gemacht werden.

Im Krankheitsfall der Teilnehmerin/des Teilnehmers oder bei Verhinderung durch höhere Gewalt erstatten wir die gesamte Teilnahmegebühr zurück. Ein Krankheitsfall muss durch ein ärztliches Attest belegt werden.

Bei späteren Abmeldungen und auch bei Nichterscheinen bei der Veranstaltung/beim Seminar ist die gesamte Teilnahmegebühr fällig.

Ersatzpersonen
Wird eine Anmeldung weniger als zwei Wochen vor einer Veranstaltung/ einem Seminar storniert, kann sie auf eine dritte Person übertragen werden. Sollte für die jeweilige Veranstaltung/ das Seminar eine Warteliste existieren, haben Personen auf der Warteliste Vorrang als Ersatzperson, andernfalls kann auch die Person, welche ihre Teilnahme storniert hat, eine Ersatzperson stellen. Ersatzpersonen müssen die ihrem Status (Mitglied/ Nichtmitglied) entsprechende Teilnahmegebühr bezahlen. Nach Eingang dieser Zahlung wird die durch die ursprünglich angemeldete Person bereits bezahlte Teilnahmegebühr zurücküberwiesen. Für den Fall, dass die Ersatzperson aufgrund ihres Status eine geringere Teilnahmegebühr zahlt als die ursprünglich angemeldete Person, muss letztere den Differenzbetrag begleichen.

Sonstiges
Vollmitglieder, auch wenn sie noch ein Zweitstudium absolvieren, können nicht den Status eines Studentenmitglieds beanspruchen. Mitglieder des DTT, der tekom und der Mitgliedsverbände der FIT (z. B. ADÜ Nord, AIIC, aticom, Universitas, ASTTI) genießen die Konditionen der BDÜ-Mitglieder.

Erfüllungs- und Zahlungsort ist Berlin.

Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen das für unseren Geschäftssitz zuständige Gericht.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.
Bitte zahlen Sie Ihren Teilnahmebeitrag per Überweisung auf das
Konto: 144760104
Bank: Postbank Berlin
Bankleitzahl: 10010010
IBAN: DE08100100100144760104
BIC: PBNKDEFF (Namen, Rechnungsnummer und Seminarcode bitte eindeutig angeben).

Widerrufsrecht
Ist der Kunde Verbraucher*, dann gilt für ihn das folgende Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

BDÜ – Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.
Kurfürstenstraße 114
10787 Berlin
E-Mail bb(at)bdue.de

Datenschutz

Der Kunde/Die Kundin ermächtigt den Ausrichter der Veranstaltung/des Seminars, die im Zusammenhang mit dem Abschluss des Vertrages erhaltenen Daten über den Kunden/die Kundin im Sinne des Datenschutzgesetzes zu speichern und zu verarbeiten, soweit dies für die Vertragsabwicklung erforderlich ist. Eine Weitergabe der Daten an Dritte außerhalb des BDÜ Landesverbands Berlin-Brandenburg findet außer bei gesetzlichen oder behördlichen Mitteilungspflichten nur mit Zustimmung des Kunden/der Kundin statt.

Es werden nur die im Anmeldeformular angegebenen Daten des Kunden/der Kundin gespeichert.

________________________________________
*Verbraucher:
§ 13 BGB – Verbraucher
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Unternehmer:
§ 14 BGB – Unternehmer

(1) Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Widerrufsrecht

Ist der Kunde Verbraucher, dann gilt für ihn das folgende Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

BDÜ Landesverband Berlin-Brandenburg
Kurfürstenstraße 114
10787 Berlin
Tel. 030 3996634
Fax 030 3996731
E-Mail: bb@bdue.de

Datenschutz

Der Kunde ermächtigt den Ausrichter des Seminars, die im Zusammenhang mit dem Abschluss des Vertrages erhaltenen Daten über den Kunden im Sinne des Datenschutzgesetzes zu speichern und zu verarbeiten, soweit dies für die Vertragsabwicklung erforderlich ist. Eine Weitergabe der Daten an Dritte außerhalb des BDÜ findet außer bei gesetzlichen oder behördlichen Mitteilungspflichten nur mit Zustimmung des Kunden statt.

Es werden nur die im Anmeldeformular angegebenen Daten des Kunden gespeichert.


Verbraucher:
§ 13 BGB - Verbraucher

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Unternehmer:
§ 14 BGB Unternehmer

(1) Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.